Stallform


Übersicht über die Stallformen  

 

Ansicht als pdf-Datei
Der Gemeinschaftsstall ist ausgeführt mit Leimbinder, Holz- und Betonständerkonstruktion zu 29,22 m x 52,66 m (rechtes Liege- und Fressplatzgebäude) und 29,22 mx 45,16 m (linkes Liege- und Fressplatzgebäude). Das im rechten Winkel dazu stehende Gebäude für Melken, Warteraum, Selektionsbuchten, Kälber, Tank- und Sozialraum misst 15,45 m x 75,16 m. Die Maße des gemauerten Teils betragen 8,24 x 30,24. Nur die Fressbereiche im Stall 3 (Abkalbe- und Kälberstall) und die der Selektionsbucht sind mit Selbstfangfressgittern ausgestattet. Für die Einsperrung in den beiden großen Fress-Liegestallungen sorgen lediglich waagrechte Straßenleitplanken.


Liege-, Lauf- und Fressflächen sind nach den neuesten Richtlinien der artgerechten Tierhaltung gestaltet - keine Spaltenböden - Liegeflächen als Tiefbuchtausführung werden eingestreut (228 Liegeplätze).
Faltschieberentmistung der planbefestigten Laufgänge für geringste Emissionen
Güllebehälter mit
2000 m³ Fassungsvermögen, vorhandene Güllebehälter der einzelnen Betriebe mit ca. 3500 m³ werden genutzt
3 Fahrsilos mit den Maßen:
- Breite Boden: 12 m
- Wandwinkel: 18 °
- schräge Plattenhöhe: 2,50 m
Boden geteert;
Wasserzisterne zur gewährleistung des Wasserdrucks für die Reinigung des Melkstandes und für die Rindertränken, gerade beim großen Ansturm nach dem Melken
Wasseranschluss an das Kommunale Netz
planierte Fläche von ca. 2 ha für Gebäude, Anlagen und Wege





Grundriss des gesamten Gebäudekomplexes:

Ansicht als pdf-Datei

 


 

Querschnitt der Anlage mit Bodenniveau, links die Güllegrube:

Ansicht als pdf-Datei

 

Lageplan der Anlage:

 

 

 
Schnitt Melkhaus Ost-West mit Melkstand
(Klick zum vergrößern)
 
Stall (Fress-/Liegegebäude) Schnitt Nord-Süd
(Klick zum vergrößern)
 
 

© 2003 by PC-Outline